Unterwegs im Glauben

Gemeinsam auf dem Weg sein

Manchmal muss man aus dem Gewohnten herauskommen, um das Eigentliche zu entdecken. Dazu laden wir auf verschiedene Weise ein.

 

 

Inseltage für Frauen

Du führst mich zum Ruheplatz am Wasser.  Psalm 23, 2b

Sich Zeit nehmen, den Alltag unterbrechen, Atem holen und neue Kraft tanken. Unterstützung erfahren aus der Botschaft des Evangeliums, Gemeinschaft erleben und Me(e)hr - das sollen die Inseltage ermöglichen. 

Diese werden 2-3 mal im Jahr unter Leitung von Pastoralreferentin Anna-Maria Trockel und einem Gemeindemitglied angeboten. Sie umfassen jeweils drei Tage und finden auf der Nordseeinsel Wangerooge statt.

Die Insel Wangerooge mit dem Motto: „Gott erschuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt“, bietet viele Möglichkeiten mit Gott, sich selbst und miteinander  ins Gespräch zu kommen: Beim Morgenlob am Strand, beim Gottesdienst in der Inselkirche, mit Gedichten, Bibeltexten, Liedern, Gesprächen, kreativen Angeboten, Zeiten der Stille, geselliges Miteinander und Spaziergängen am Meer.

Weitere Informationen zu den nächsten Inseltagen finden Sie (sobald diese feststehen) hier. 

 

Bibelrucksack-Tour

unterwegs sein…

auf Gottes Wort hören…

still sein…

staunen…

Atem holen…

durchatmen…

miteinander in Bewegung sein

 

Einmal im Jahr bietet Pastoralreferentin Anna-Maria Trockel in Zusammenarbeit mit Peter Paßlick eine 2-3 tägige Bibel-Rucksack-Tour an.

Der Weg führt mit dem Fahrrad von Ochtrup zu unterschiedlichsten Orten (zum Beispiel Münster, Rheine, Salzbergen).

Auf der Wegstrecke, die ca. 30-50 km beträgt, werden Stationen mit unterschiedlichen Bibelimpulsen durchgeführt. Für die Übernachtung am jeweiligen Ziel sind Einzelzimmer gebucht. Die Teilnehmerzahl ist auf 12-16 Personen begrenzt.

Weitere Informationen zur nächsten Bibelrucksacktour finden Sie (sobald diese feststeht) hier.

 

Pilgern auf dem Jakobsweg

... Ich bin dann mal bei mir!


Pilgern – das ist mehr als „nur“ Wandern. „Pilgern ist beten mit den Füßen“, heißt es. Und tatsächlich geht es dabei um den Weg selbst und darum, was dieser Weg mit einem macht.


Angeboten wird das Pilgern auf dem Jakobsweg in Zusammenarbeit mit der kfd St. Lamberti und St. Marien einmal im Jahr.

Die Tour umfasst zwei Tage und beträgt 20 -25 km. Übernachtet wird in Klöstern oder kirchlichen Unterkünften (Einzelzimmer).

Die Leitung hat Pastoralreferentin Anna-Maria Trockel.

 

Pilgern…

  • den Alltag entschleunigen
  • in Gemeinschaft unterwegs sein
  • Natur genießen und neu Staunen
  • Glaubens- und Lebensfragen nachgehen
  • neue Orte, Kirchen und Landschaften erkunden
  • Kraft tanken
  • mir selbst und Gott nahe sein

 

Weitere Informationen zur nächsten Pilgertour finden Sie (sobald diese feststeht) hier.

 

Keinen Weg lässt
Gott uns gehen,den
er nicht selbst gegangen 
wäre, und auf dem er 
uns nicht vorausginge.

Dietrich Bonhoeffer